Hallo ich bin Svenja,

Baujahr ´84 und lebe seit meiner Kindheit in Nordhessen (bei Kassel).
Zu mir gehört meine bessere Hälfte Stefan, zwei Katzen, Hamster und Chinchillas und der Grund, wieso das alles hier entstanden ist, meine wunderschöne Islandstute Aldis, die mich völlig ungeplant, seit Feb. 2019 begleitet.

Du möchtest direkt mehr über meine Aus- und Weiterbildung wissen?
Dann klick auf den Button!

Wie alles begann…

Schon als Kind war ich wohl das typische Pferdemädchen, nahm Reitstunden und verbrachte viele Stunden bei den Pferden.

Irgendwann kam es, dass der Faktor Zeit im Alltag keinen Platz mehr für die Pferde lies, so hatte ich einige Jahre keinen aktiven Kontakt mehr mit Pferden, bis aus der Urlaubsbetreuung für Pferde aus der Nachbarschaft, eine Reitbeteiligung wurde. – Da war das Pferdemädchen schon wieder voll entflammt.

Schon da begann ich, das etwas arg eingestaubte Pferde Wissen wieder aufzufrischen und Wissenslücken, zu füllen. – Dem Internet sei dank ist dies ja wesentlich leichter als noch vor 20 Jahren – wenn auch manchmal verwirrender.

Als Aldis dann ungeplant und zufällig in mein Leben trat, wollte ich natürlich alles richtig machen.

Da Aldis, wie so viele Pferde heute übergewichtig ist, und ich schon einiges zu den Folgen gelesen hatte, wollte ich alles tun, damit wir nicht irgendwann mit den Folgen kämpfen müssen.

So habe ich endlos viele Stunden gelesen und gelesen und merkte schnell, wie essenziell eine individuelle Fütterung ist, aber auch, wie unübersichtlich der Markt ist.

Schnell entstand daraus der Wunsch, nicht nur selbst genau zu wissen wie ich mein Pferd richtig Versorge, sondern ich wollte mit dem wissen auch anderen Pferdebesitzern helfen und da war klar, diesen Weg kann ich nur mit einer Fachlich guten Basis einschlagen.
So lernte ich auch Janet Metz kennen, sie beantwortete mir nicht nur meinen endlosen Fragenkatalog, sondern gab mir auch den Tipp, wo ich meinen Weg zur Pferdeernährungsberaterin starten kann. – Ich bin Janet unsagbar Dankbar und froh, dass ich sie heute, trotz der großen Entfernung nicht nur als „Kollegin“ sondern auch als Freundin bezeichnen darf.

Und so schloss ich im Dezember 2020 meine Ausbildung zur Pferdeernährungsberaterin erfolgreich ab.

Da mir dies jedoch nicht reicht, habe ich im April 2021 eine weitere Ausbildung beim Tierwissenschaftlichen Institut Röhm begonnen.